Die EDF hat TI&A mit der Asbestsanierung von 204 Gebäuden im ehemaligen NATO-Stützpunkt auf französischem Grund beauftragt.

Zu den unterschiedlichen asbesthaltigen Produkten zählten unter anderem:

  • 6.000 m3 restliche Asbestflocken
  • 12.000 m3 Fliesen und Leim
  • 10.000 m3 Bedachungen und Wände aus Asbestzement
  • 10.000 m3 Leitungen und Verkleidungen aus Asbestzement
  • Dehnungsfugen aus schwach gebundenem Asbest
  • Geflechte aus schwach gebundenem Asbest

Anschließend wurden die Gebäude abgerissen, um Platz zu schaffen für einen der weltweit größten Photovoltaikparks: Mit einer Leistung von 143 Megawatt versorgt dieser eine Stadt mit 62.000 Einwohnern.

Interessant ist, dass die Aufwertung des Geländes auch dem Tourismus zugute kommen sollte, mit dem Projekt eines „Energiehauses“ und einem Militärflugzeugmuseum, das an die ursprüngliche Geländenutzung erinnert.

Der französische Staat, der das Grundstück besitzt, erhält von EDF Energies Nouvelles 22 Jahre lang einen Mietzins. Wird der Mietvertrag danach nicht erneuert, ist die Gesellschaft verpflichtet, die Anlage zu demolieren und die Photovoltaikmodule wiederzuverwerten.

Auszug aus:

- Le Figaro economie edf investit dans une centrale solaire geante a toul

- tecsol blogs centrale pv toul

 

toul rosieres

Daten

Kunde: EDF

Ort: Toul-Rosieres (France)

Baustelle: Ex base aerea Nato

Abschluss der Arbeiten: 2012

 

FIRMENPORTRAIT

Die in der Nachkriegszeit gegründete Gruppe TI&A wurde in den Neunzigern zum italienischen Marktführer im Bereich Asbestsanierungen.

Mehr

Zertifizierungen

KONTAKT

Adresse: via Salomone 73, 20138 Milano (IT)
Telefon: +39 02 50 99 40 1
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Standorte

Top
We use cookies to improve our website. By continuing to use this website, you are giving consent to cookies being used. More details…