Beschreibung der Arbeiten

Überprüfung und Bewertung des Erhaltungszustands der Materialen mit Asbest (AHM) und künstlichen Glasfasern (KGV) in mehreren Bereichen des ILVA-Werks in Taranto, um eine Risikobewertung zu erstellen.

  • Untersuchung der Arbeitsbereiche zur Bewertung des Erhaltungszustands der bekannten und erfassten asbesthaltigen Materialien, Bewertung des Erhaltungszustands der Materialen mit Asbest und künstlichen Glasfasern (KGV)
  • Risikobewertung zur Exposition auf Asbestfasern in der Luft und auf künstliche Glasfasern, mittels Probenahmen und entsprechende Analysen mit Rasterelektronenmikroskop.
  • Erstellung des Untersuchungs- und Bewertungsberichts mit Bilddokumentation, Analysezertifikaten zu den Probenhamen und Ergebnisauswertung, einschließlich Probenahmen an verdächtigen, möglicherweise asbesthaltigen Materialien

Der Einsatz umfasste folgende Aktivitäten:

  • Installation von 2 Büro- und Lagercontainern für Geräte und erforderliche PSA
  • Probenahme, Versenden an das Labor unter Anwendung akkreditierter Methoden nach Akkredia, Analyse mit Rasterelektronenmikroskop (SEM) und Ausstellen von Analysezertifikaten für Fasern in der Luft und große Proben von verdächtigen, möglicherweise asbesthaltigen Materialien
  • Probenahme, Versenden an das Labor unter Anwendung akkreditierter Methoden nach Akkredia, Analyse mit geeignetem Verfahren zur Ermittlung des durchschnittlichen Durchmessers und von Alkali- und Erdalkalimetalloxiden sowie Ausstellen der Analysezertifikate für große Proben von künstlichen Glasfasern
  • Bewertung des Verfallzustands der asbesthaltigen Materialien unter Anwendung der gesetzlich vorgeschriebenen Verfahren (VERSAR)
  • Erstellung eines Endberichts für jeden Untersuchungsbereich, einschließlich Inspektionsbericht - Bilddokumentation - Anwendung der vorgeschriebenen Methoden zur Bewertung des Erhaltungszustands der asbesthaltigen Materialien gemäß aktuellen Vorschriften - Pläne mit Erfassung der Entnahmepunkte - Analysezertifikate - Tabellarische Ergebnisdarstellung

Ausgeführte REM-Analysen

1286 REM an Fasern in der Luft

92 REM an großen Proben von verdächtigem, möglicherweise asbesthaltigem Material

Eingesetztes Personal

1 Auftragsleiter

5 Arbeitsteams mit jeweils 1 1 Senior-Techniker und 1 Arbeiter mit Sachkunde für Asbestsanierungen

Tagesproduktion der Proben, die zur Prüfung der Fasern in der Luft analysiert werden

70 Proben, 14 Proben pro Team

Verwendete Ausrüstungen

35 Prüfgeräte für die SEM-Erfassung mit einer Mindestkapazität von 12 l/min im Besitz von TI&A

Zertifizierte Analyselabors

3 von Accredia zertifizierte Labors

 

ilva

Daten

Kunde: Ilva SpA

Baustelle: Stabilimento di produzione

Ort: Taranto

Dauer der Arbeiten: 3 Monate

Abschluss der Arbeiten: Juli 2015

 

 

 

 

FIRMENPORTRAIT

Die in der Nachkriegszeit gegründete Gruppe TI&A wurde in den Neunzigern zum italienischen Marktführer im Bereich Asbestsanierungen.

Mehr

Zertifizierungen

KONTAKT

Adresse: via Salomone 73, 20138 Milano (IT)
Telefon: +39 02 50 99 40 1
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Standorte

Top
We use cookies to improve our website. By continuing to use this website, you are giving consent to cookies being used. More details…